Claymore Wiki
Advertisement

Etymologie[]

Yōryoku (妖力 "Dämonische Kraft") und Yōki (妖気 "Dämonische Energie") beschreiben die beiden Aspekte der dämonischen Kraft, die Yoma-Körper in der Shueisha-Ausgabe von Claymore beleben. Die japanischen Begriffe werden in der Übersetzung von VIZ Media unda Kaze Deutschland nicht verwendet.

Yōryoku und Yōki werden normalerweise auf Referenz-Websites und Fanforen synonym verwendet, wobei Yōki Vorrang vor Yōryoku hat und in Übersetzung auch "Yourki" geschrieben wird, oder in Deutsch Yoki.

Yoma-Kraft[]

Yōryoku ist freigesetzte Energie. Abhängig vom Übersetzer verwendet VIZ Media im Allgemeinen "Yoma Power", Kaze Deutschland "Yoma-Kräfte"[1] für Yōryoku.

Yoma-Energie[]

Yōki ist gespeicherte Energie. VIZ Media verwendet "Yoma-Energie". "Aura"[2] ist das VIZ Media-Synonym für "Yoma-Energie".

Yoki wird manchmal im FUNimation-Anime verwendet.[3]

Yoma-Energie ist für Menschen unsichtbar, aber für Claymore-Krieger und andere Yoma-Wesen nachweisbar. Aber auch Yoma-Energie kann verborgen sein. Rubel kombiniert den japanischen Originaltext mit der offiziellen englischen Übersetzung und erzählt Rafaela: „Und mit deiner Kraft (妖力)[4] und Yoma-Aura (妖気)[5] verborgen ... kannst du dich im Schatten der Organisation bewegen. „[6]

Die Deutsche [7] und Italienische[8]-Ausgaben verwenden manchmal "Yōki" für Yoma-Energie. Alle europäischen Ausgaben verwenden Varianten von "force (Kraft)", um "Yōryoku" oder die Energie in Aktion anzuzeigen. Der Video-Dub von Yamato Video (it) lässt Miria in einem einzigen Satz zwischen "Yoriki" (Yoma Kraft) und "Yoki" (Yoma Energie) unterscheiden.[9]

Yoma-Kraft und Energie werden in Übersetzungen und Fanforen oft miteinander verwechselt, wobei "Yōki" als Synonym für beide verwendet wird. Aber auch einige amtliche Übersetzungen können zu ähnlicher Verwirrung führen.

Zum Beispiel können 妖力 (Yoma-Kraft) und 妖気 (Yoma-Energie) im Französischen beide als „énergie démoniaque“ übersetzt werden. Die Glénat Édition Française-Übersetzung von Anime Szene 11 bezieht sich tatsächlich auf das, was auf Englisch als "Yoma-Macht" übersetzt werden würde.[10]

Energie gegen Kraft[]

Die moderne Physik unterscheidet zwischen "Energie"(Menge an Kraft, Potenzial oder verbraucht) und "Kraft"(Leistung)(Freisetzungsrate). Energie ist das, was in einer Batterie gespeichert ist – Leistung ist das, was herauskommt.

Während Yoma-Energie die Menge an dämonischer Kraft ist – entweder potenziell oder verwendet – ist Yoma-Kraft die Freisetzungsrate. Daher die Verwendung von "Aura" als Synonym für Yoma-Energie, eine Aura, die potenzielle/verwendete Kraft innerhalb der "Batterie" des Yoma-Körpers anzeigt.

Der Prozentsatz der Freisetzung beginnt bei der Basislinie, die von der Organisation vom niedrigen "E" (Clare) bis zum unermesslich hohen EX (die erwachte Priscilla) bewertet wird. Die Basislinie gibt keine theoretische Obergrenze der Freisetzung an, wie die erwachte Clare in Pieta beweist.

Beschreibung[]

Basislinie ist Fundamentale Basis aller anderen Körperlichen Fähigkeiten. Kann Basislinie Muskelkraft und Beweglichkeit temporär steigern, über das aufgeführte Limit der jeweiligen Basislinie.

Bei Kriegern steigt bei Anwendung die Gefahr des Erwachens.

Verwendung[]

Stufen[]

Aus "Yoma Krieg Bericht I":

  • 10 % Yoma Kraft Freigabe-Pupillen werden vertikal und Iris golden[11]
  • 30 % Gesichtsverzerrung[12]
  • 50 % Körperverzerrung[13]
  • Maximal 70 % für die meisten Krieger[14]
  • 80 % Freisetzung normalerweise ausfallsicherer Punkt, an dem das Erwachen irreversibel erfolgt[15]

Erwachte[]

Auch Erwachte besitzen eine Yoki Basislinie, die körperliche Basislinie steigern kann (Ausnahme Robustheit). Im Gegensatz zu Kriegern ist der Einsatz subtil und weniger offensichtlich.

Nach dem Erwachen wird die Alte Krieger Basislinie durch eine Neue Erwachte Basislinie ersetzt. Die neue Basislinie besitzt eine viel höhere Fähigkeit der Leistungssteigerung.

Hilda ist ein gegensätzliches Beispiel, die ihr "enormes Yoki" zurückhielt, was Steigerung physischer Fähigkeiten, von körperlicher Leistung bis hin zur Regeneration praktisch versiegelte.

Grad der Steigerung[]

Je höher die Basislinie desto höher ist die Möglichkeit der Steigerung, über aufgeführtes Limit der Basislinie Muskelkraft und Beweglichkeit. Die Basislinie gibt keine theoretische Obergrenze der Freisetzung an, wie die erwachte Clare in Pieta beweist.

Referenz[]

  1. Claymore 6, Szene 29, S. 43
  2. Claymore 1, Szene 2, S. 73
  3. Claymore, FUNimation, Anime Szene 2
  4. Claymore 12, Shueisha, Szene 64 , S. 23
  5. Claymore 12, Shueisha, Szene 64, S. 23
  6. Claymore 12, Szene 64, S. 23
  7. Claymore 16, Tokyopop, Szene 86, S. 84
  8. Claymore 16, Star Comics, Szene 86, S. 86
  9. Claymore, Yamato Video, Anime Szene 10
  10. Claymore 3, Glénat Édition Française, Szene 11, S. 53
  11. Fragmente aus Silber Omnibus 1, "Yoma Krieg Bericht I", S. 501
  12. Fragmente aus Silber Omnibus 1, "Yoma Krieg Bericht I", S. 501
  13. Fragmente aus Silber Omnibus 1, "Yoma Krieg Bericht I", S. 501
  14. Fragmente aus Silber Omnibus 1, "Yoma Krieg Bericht I", S. 518
  15. Fragmente aus Silber Omnibus 1, "Yoma Krieg Bericht Record I", S. 518
Advertisement