Claymore Wiki
Advertisement
  • Spolier Warnung

Enthält Informationen zur Manga Adaption

Ihr alle die ihr erwacht seid. Nehmt euch vor mir in acht, denn ich werde euch alle in Stücke reißen.Ophelia


Ophelia (オ フ ィ ー リ ア Ofiria), war Nummer 4 während der aktuellen Generation (Clares Zeit). Jagd obsessiv Erwachte Wesen und ignoriert Yoma generell.[1]

Ophelia deutet an Menschen getötet zu haben, obwohl es die Regeln der Organisation verbieten.[2] Besitzt eine Faszination für Blut und ist die bösartigste und sadistischste Claymore-Kriegerin der Serie. Erscheint als Antagonist.

Spitzname[]

Da die Möglichkeit wahrscheinlich ist, das Ophelia Menschen getötet hat, trägt sie im japanischen den Spitznamen (塗ら れ た 凶 戦, Chin , Chinurareta Kyōsenshi, "Blut getränkter Krieger").

Sie hat auch einen selbst erfundenen Spitznamen "Wellenklinge Ophelia" nach ihrer typischen Schwertbewegung.

Etymologie[]

"Ophelia" ist eine übersetzung des japanischen "Ofīria" (オ フ ィ ー リ ア, ausgesprochen "o-fi-ri-ah").

Der ursprüngliche japanische Claymore Name, オフィーリア, übersetzt von Ophelia, abgeleitet vom Altgriechischen οφελος (Ophelos). Name, den der italienische Dichter Jacopo Sannazzaro für eine Figur in seinem Gedicht Arcadia (1489) erfunden hat.

Später von Shakespeare für Polonius Tochter in Hamlet (1599) wiederverwendet.

Der Name spielt möglicherweise auf den Wahnsinn der Claymore-Ophelia an. Die Shakespeare-Ophelia wird ertrunken, im Fluss aufgefunden. Die Überreste von Claymore-Ophelia werden in einem See gefunden, beides spielt auf einen Selbstmord an.[3]

Ophelia(4)
Ophelias Tod

ὄφις (óphis-Schlange)[4] als Ursprung von Ophelia ist falsche Etymologie. Ophelias schlangenartige Erwachtengestalt ist möglicherweise nur ein Zufall.

Ophelias Name könnte auch von Ophiuchus stammen; ein Name, der in der Astronomie für ein Sternbild verwendet wird. Als 13tes Zeichen zu einem möglichen 13-Zeichen-Tierkreis hinzugefügt, der in Japan auf Vorschlag von Walter Berg und Mark Yazaki Popularität erlangte. In Japan ist Ophiuchus als Hebitsukai-Za (へびつかい座?, "Der Schlangenträger") bekannt.

Dies könnte als direkte Anspielung auf ihre schlangenartige eGestalt oder als populäre Konnotation von Schlangen im Zusammenhang mit Böswilligkeit verwendet worden sein oder Täuschung, beides Eigenschaften, die auf Ophelias gewalttätige und oft finstere Natur zutreffen.

Darüber hinaus schlug Vasilis Kanatas, Autor des Buches Astrologie der 13 Tierkreiszeichen, den griechischen Buchstaben Φ (phi) als Symbol für das Zeichen des Ophiuchus vor. Interessanterweise wurde dieser Roman 2011 veröffentlicht, lange nach der Veröffentlichung von Claymore.

Das Symbol Φ (phi) ist der 21. Buchstabe im griechischen Alphabet. Ophelias Claymore-Symboldesign sieht identisch mit diesem Buchstaben aus.

Opheliarank


Erscheinung[]

Claymore-Kriegerin[]

Körperlich[]

Typisches Yagi-Herzgesicht, betont durch einen Witwenschirm. Trägt einen einzelnen Haarzopf in einem ironischen, mütterlichen Über-die-Schulter-Stil, ähnlich wie Tabatha. Hat lange spitze Ohren.

Uniform[]

Ophelias Uniform besteht aus einer schmetterlingsförmigen Schnalle, die 3-lagige Schulterpanzer hält. Der Faulds-Rock hat horizontal überlappende Bänder an den Hüften.

Ophelia(7)
Ophelias Uniform

Erwachte[]

Meerjungfrau-Seeschlangenform mit Flossenohren, Schulterpanzern, Krallenarmen und Schlangenschwanz, der mit drei Sicheln besetzt ist.

Ophelia erwacht
Ophelias Erwachte Form

Persönlichkeit[]

Schein freundliche Art, bis sie provoziert wird. Soziopathisch, eher als psychopathisch oder psychotisch. Kennt den Unterschied zwischen richtig und falsch, hat aber kein Gewissen oder ist zu schwach, um gewalttätiges Verhalten zu stoppen. Mental- und Führungsbasislinie bewertet mit C.[5]

Ep11(9)
Ophelias "grausame" Natur

In der chaldäischen Numerologie wird die Zahl 4, Ophelias Zahl, oft als die Zahl des Bösen und des Unglücks angesehen.

Datenblatt[]

Kriegerin[]

Schwert-Arm: Rechts. Größe: 175cm (ca. 5ft 8.89 Zoll.)

Basislinie[]

Yoma-Kräfte Beweglichkeit Muskelkraft Mentalität Wahrnehmung Führungsqualität Total
A A A C B+ C 79/100
  • Typ: Offensiv
    • Fähigkeiten: Schneidende Verzehrung

Rangliste: Platz 8

Beurteilung: Testsubjekt mit hervorragender Kampfkraft, aber ihr Geisteszustand birgt einen unkontrollierbaren Blutdurst. Sie versteckt ihre sadistische Natur oft hinter einer Fassade, doch sobald ein Erwachtes Wesen involviert ist, zeigt sich ihre wahre, grausame Natur. Entwickelte eine tödliche Technik die hohe Flexibilität erfordert.[6]

Bemerkenswerte Eigenschaften:

  • Kampfkraft: 91/100
  • Flexibilität: Ihre Ausgeprägte Flexibilität ermöglicht ihr sogar den Kopf um mehr als 180° zu drehen. Ihr den Hals zu brechen hat keinen tödlichen Effekt, selbst ohne Einsatz der Hände konnte sie ihren Hals wieder richten. Unbekannt ob andere Krieger auch dazu in der Lage sind.
    • Technik: "Es ist eine Kombination aus Flexibilität und hervorragender Stärke, die diese tödliche Technik ermöglicht." Ophelias Muskelkraft-Basislinie (A) ermöglicht ihre Fähigkeit hyperschnelle wellenförmige Bewegungen zu erzeugen, was eine Technik der Schwertillusion ermöglicht.[7] Ausgewogene Technik, wobei die eigentliche Stärke des Angriffs die Illusion bleibt, die es Gegnern unmöglich macht die Winkel der Hiebe richtig zu interpretieren.

Erwachte[]

Basislinie[]

Yoma-Kräfte Beweglichkeit Muskelkraft Robustheit Intelligenz
SS SSS SS S SS

Bemerkenswerte Eigenschaften:

  • Regeneration: Regeneriert im laufenden Kampf und bittet Clare sie besser zu töten bevor sie sich wieder regeneriert.
  • Formwandel: Ihre physische Zusammensetzung ist überraschend wandelbar, was es ihr ermöglicht, Dinge zu tun, wie ihren Körper mit Klingen zu bewaffnen oder sogar die Position einer Schwachstelle zu verschieben.

Geschichte[]

Kindheit[]

Ophelia hat einen älteren Bruder unbekannten Alters. Er schwingt ein Schwert und stirbt, um die erwachte Priscilla abzulenken, während Ophelia entkommt.

Das Opfer des Bruders ist ironischerweise unnötig, weil Priscilla junge Mädchen als Nahrungsquelle ignoriert.

Organisation[]

Miria das Phantom[]

Aus der Ferne beobachtet ein Mann in Schwarz, wie Miria ein Yoma-Rudel zerstört.

Er bemerkt Mirias "Phantom"-Technik. Auch Ophelia, jetzt Claymore-Kriegerin Nr. 4, beobachtet sie. Obwohl sie Teil der Jagd ist, weigert sie sich, daran teilzunehmen, da kein Erwachter anwesend ist.[8]

Ophelias Jagd[]

Manga und Anime gehen hier auseinander.

Manga[]

Es gibt zwei Manga-Versionen.

In der früheren Version führt Miriadie Jagd an, aber als Miria herausfindet, dass das Ziel die erwachte Hilda ist, erwacht Miria fast selbst. Ophelia, die nicht Teil der Jagd ist, kommt aus dem Nichts und wartet gespannt darauf, dass Miria erwacht, damit Ophelia kämpfen und sie töten kann.

In der späteren Version wurde Miria Ophelias Jagd zugeteilt. Angeführt von Ophelia, spricht sie von einem Krieger, der Ophelia eine schwarze Karte gab. Aber anstatt es der namenlosen Empfängerin (Miria) zu geben, zerriss Ophelia die schwarze Karte.[9]

Auf einem Berg greift die Jagd ein erwachtes Wesen an, ein mumienähnliches Wesen mit bandförmigen Tentakeln. Ophelia immobilisiert die Erwachte, während Miria ihn schließlich enthauptet. Miria erkennt ihre menschliche Identität – Hilda.[10]

In ihrer Trauer erwacht Miria und Ophelia wartet darauf, sie zu töten.[11]

Anime[]

Der Anime ist mit der frühen Manga Version identisch. Wieder führt Miria die Jagd an, und erwacht beinahe, dann kommt Ophelia aus dem Nichts, die nicht Teil der Jagd ist und wartet gespannt darauf das Miria erwacht, damit Ophelia sie bekämpfen töten kann.

Ep11(8)
Miria "erwacht"

Gonahl-Jagd[]

Clare trifft Ophelia, die Anführerin der Gonahl-Jagd. Ophelia entdeckt, dass Clare halb erwacht ist und greift an.[12]

Rakis Angriff befreit Clare. Clare warnt Ophelia, dass Ophelia durch das Töten von Raki ihr Leben verlieren wird, aber Ophelia antwortet nur, wenn es lebende Zeugen gibt, dann nicht lange.[13]

Ophelia schneidet Clares Beine ab und fordert Clare auf, sie wieder anzubringen, während sie in einem Schwertkampf gegen Raki kämpft. Mit jeder verstreichenden Minute steigert Ophelia ihre Fähigkeitsstufe allmählich, bis Raki getötet wird.[14]

Ep12(1)
Ophelias Spiel

Besucher[]

Ein junges Mädchen taucht auf, angezogen von der Szene und erwacht in die ehemalige Einstellige.[15]

Clare befestigt ihre Beine wieder, aber Ophelia wirft Raki auf die ehemalige einstellige. Sie hält Clare mit dem Gesicht nach unten, während Raki gegessen werden soll. Clare erwacht und entkommt, dann rettet sie Raki in einem Schwung.[16]

Als Clare mit Raki flieht, versucht Ophelia zu folgen, wird aber von Einstelligen aufgehalten. Einstellige Zahl "bricht" Ophelia das Genick. Sie denkt, Ophelia sei tot und wirft sie beiseite, aber Ophelia lebt wieder auf und enthauptet die Einstellige.[17]

Ep12(2)
Erfolgreiche Jagd

Trennung[]

Tief im Wald spürt Clare Ophelias Sieg. Da sie weiß, dass Ophelia nur begrenzt Zeit hat, befiehlt Clare Raki, in die entgegengesetzte Richtung zu fliehen, während sie Ophelia zurückhält.[18]

Raki protestiert, will bei Clare bleiben, aber sie gibt ihm einen stillen Kuss und sagt drei Dinge: sei still, dass sie sich um ihn kümmert, und lebe wohl. Sie verspricht, am Leben zu bleiben und nach ihm zu suchen. Schließlich gibt er nach und flieht.[19]

Einen Namen machen[]

Schließlich stehen sich die Kriegerinnen gegenüber. Ophelia erkennt, dass Clare Präventive Wahrnehmung verwendet. Sie wechselt zur Wellenklinge. Durch vibrieren der Klinge erzeugt Ophelia eine optische Täuschung. Clare kann Ophelias Bewegung nicht antizipieren.[20]

Ophelia verspottet Claymore-Krieger-Spitznamen. Sie bezeichnet sich selbst als "Wellenklinge Ophelia". Sagt aber, dass ihr "Spitzname" nicht sehr bekannt ist, da die meisten Leute, die Wellenklinge gesehen haben tot sind.[21]

Clare greift Ophelia an, die ihr den rechten Arm abschneidet. Clare fällt über die Klippe in den Fluss.

Später taucht Clare stromabwärts auf und trägt ihren Arm im Mund. Unglücklicherweise erkannte Ophelia, dass ihre Verzweiflung, ihren Arm zu behalten und so tief geschnitten zu werden, ein Trick war, um sie glauben zu lassen, Clare sei tot, worauf sie nicht hereinfiel.[22]

Ep13(2)
Durchschaut

Ophelia zerfetzt Clares Arm, sodass sie ihn nicht wieder anbringen kann.[23]

Mysteriöser Eindringling[]

Ophelia treibt Clare in die Enge. Ohne ihren rechten Arm ist Clare schwer behindert, widersetzt sich aber dennoch. Ophelia schneidet Clares linke Hand ab.[24]

Als sie Clare töten will, nähert sich eine vermummte Gestalt in einem Hexenumhang. Die Figur hat keine Yoma-Kraft, also nehmen beide Krieger an, dass sie ein Mensch ist. Clare versucht, den Fremden zu warnen.

Ophelia kann es nicht verzeihen, unterbrochen zu werden und greift mit der Wellenklinge an, aber ihre Angriffe werden nicht nur abgewehrt, sie selbst wird schnell besiegt.

Die Fremde gibt sich zu erkennen – "Wirbelklinge" Irene.[25]

Ep13(3)
Wellenklinge gegen Wirbelklinge

Erwachtes Wesen[]

Unfähig, ihre Niederlage zu begreifen, wandert Ophelia durch den Wald und redet wie verrückt mit sich selbst, während ihre Verletzungen ihren Tribut fordern. Sie erwacht zu einer schlangenähnlichen Kreatur.[26]

Erwachen[]

Nach ihrer Genesung verlässt Clare Irenes verborgenes Tal. Als sie durch einen Wald reist, spürt Clare plötzlich etwas in Irenes Arm, ohne zu wissen, dass Rafaela Irene hingerichtet hat (scheinbar). Aber Clare wird aus ihren Gedanken gerissen und wird von der erwachten Ophelia konfrontiert.[27]

Face-off[]

Ophelia möchte Clare essen, ist sich aber anscheinend nicht bewusst, dass sie erwacht ist, und kann ihren plötzlichen Hunger nach Fleisch nicht erklären. Ohne menschliche Nahrungsquellen in der Nähe beschließt sie, Clare zu essen und schleudert sie in einen See, um sie zu ertränken.

Ep14(4)
Chancenlos

Als Ophelia Clare unter Wasser hält, sieht Ophelia ihr eigenes Spiegelbild – ein erwachtes Wesen. Entsetzt lässt Ophelia Clare frei und gibt Priscilla die Schuld für das, was passiert ist.[28]

Clare fährt fort, Ophelias Arme zu zerhacken. Clare sagt, dass sie beabsichtigt, den Kopf von Priscilla zu holen. Aber sie bittet auch Ophelia um Vergebung, da sie beabsichtigt, auch Ophelias Seele zu nehmen.[29]

Ophelia fragt nach Clares rechtem Arm. Sie dachte, sie hätte ihn zerhackt.[30]

Überlastet[]

Während Clare Ophelia Schaden zufügt, kann sie ihren neuen Arm nicht kontrollieren. Ihr Schwert entgleitet ihr.

Ophelia erkennt, dass der Arm Irene gehört, die sie zuvor angegriffen hat. Und dass Clare Probleme hat, den Arm zu kontrollieren.[31]

Neues Spiel[]

Ophelia entscheidet sich für einen neues "Spiel". Wenn Clare sich ihren Weg durch den erwachten Teil ihres Körpers bahnen kann, kann sie mit dem verbleibenden menschlichen Teil von Ophelia am Ende machen, was sie will.[32]

Ophelia hat eine Rückblende über ihren älteren Bruder, der Priscilla zurückhielt, während Ophelia entkam.

Während des Spiels kämpft Ophelia halbherzig gegen Clare. Sie durchbohrt Clares Körper, Clare beginnt auf die Knie zu fallen, doch Ophelia motiviert sie nicht aufzugeben, Clare schneidet sich frei und zerfetzt den Rest des erwachten Körpers.

Jetzt ist nur noch der menschliche Oberkörper von Ophelia übrig. Ophelia befiehlt Clare, sie zu töten, bevor sie sich regeneriert.[33]

Clare sticht entmutigt, mit ihrem Schwert durch Ophelia.[34]

Ep14(6)
Freiwilliges Ende

Erinnerung[]

Als Ophelia stirbt, erinnert sie sich an das Opfer ihres Bruders und erkennt, warum sie versucht hat, diese Nacht mit Priscilla zu vergessen.

Sie stirbt ruhig und glücklich.[35]

Zitate[]

  • (Zu Clare) "Sag mal findest du das nicht auch schön. Es leuchtet so Rot wie eine Rose die alles um sich herum schmückt. Aber nur dann wen dein Körper zerschnitten und in Stücke gerissen wird." (Ophelias Faszination für Blut)
  • (Zu Raki) "Tja, du musst schon aufpassen dass du das Schwert richtig festhältst, die Klinge ist doch zweischneidig."
  • (Zu Clare) "Du bist so ein Schwächling, du kannst ja nicht mal meine Hand zur Seite drücken. Gib auf, selbst wen du es schaffen solltest deine Yoma-Kräfte bis an deine Grenzen freizusetzen. Kommst du nicht einmal annährend meine Kräfte ran."
  • (Zu Clare) "Es gibt wohl etwas dass du Beschützen musst. Irgendeinen geheimnisvollen Grund warum du nicht sterben darfst. Aber das sind nur dumme Ideen von schwachen Wesen."

Trivia[]

  • Ironischweise, zeigt sie erwacht mehr Menschlichkeit als zu ihrer Zeit als Kriegerin. Erwachte verlieren ihren Bezug zur Menschlichkeit in der Regel vollständig.
  • Im Anime warnt Miria Clare und die anderen, insbesondere davor, Ophelia zu treffen, auch wenn dies die Organisation misstrauisch machen würde. Im Manga sehen wir in Szene 32, wie Miria es bereut, ihnen nicht ausführlicher von Ophelia erzählt zu haben.
  • Der Ort von Ophelias Elternhaus wird im Manga, Anime oder Yoma Krieg Bericht nicht angegeben.
  • Ophelias Alfons-"Dorf", das auf Referenzseiten angegeben wird, ist apokryphisch und basiert auf der Annahme, dass Priscilla in Szene 24 vom Plateau direkt nach Alfons in Extra Szene III flog.
  • Während der Claymore-Rebellion erinnert sich Miria an "Ophelias Plan", sowohl Hilda als auch sich selbst zu töten[36]

Song[]

Aus Claymore Intimate Persona, 憎悪 Zouo (Hass): Ophelia – Emi Shinohara.

Quellen[]

Die zitierten Bände von Tankōbon Claymore sind Ausgaben von VIZ Media (en-us), Tokyopop (de. Deutsch) sofern nicht anders angegeben. zitieren Ausgaben von Jump SQ (ja). Fragmente aus Silber Omnibus2 (総集編銀の断章 Gin no Danshou) 1–3, Shueisha, sind nur auf Japanisch erhältlich. Zitierte Anime-Szenen (Episoden) sind FUNimation (en-us) Editionen, sofern nicht anders angegeben.

  1. Claymore 13, Extra Szene II, S. 167
  2. Claymore 6, Szene 31, S. 132; Claymore, Anime-Szene 12
  3. Claymore 8, Szene 41, S. 41
  4. Ophis
  5. Fragmente aus Silber Omnibus 2, "Yoma Krieg Bericht II, S. 688
  6. Fragmente aus Silber Omnibus 2, "Yoma Krieg Bericht II, S. 688
  7. Fragmente aus Silber Omnibus 2, "Yoma Krieg Bericht II, S. 688
  8. Claymore 13, Extra Szene II, S. 167
  9. Claymore 13, Extra Szene II, S. 174
  10. Claymore 13, Extra Szene II, S. 184–185
  11. Claymore 13, Extra Szene II, S. 187
  12. Claymore 6, Szene 31, S. 127–129; Claymore, Anime-Szene 12
  13. Claymore 6, Szene 31, S. 132; Claymore, Anime-Szene 12
  14. Claymore 6, Szene 32, S. 141; Claymore, Anime-Szene 12
  15. Claymore 6, Szene 32, S. 157; Claymore, Anime-Szene 12
  16. Claymore 6, Szene 33, S. 170–178; Claymore, Anime-Szene 12
  17. Claymore 7, Szene 34, S. 17–18; Claymore, Anime-Szene 12
  18. Claymore 7, Szene 34, S. 25–26; Claymore, Anime-Szene 12
  19. Claymore 7, Scene 34, S. 28–31; Claymore, Anime Scene 12
  20. Claymore 7, Szene 35, S. 49; Claymore, Anime Szene 13
  21. Claymore 7, Szene 35, S. 50; Claymore, Anime-Szene 13
  22. Claymore 7, Szene 35, S. 59; Claymore, Anime-Szene 13
  23. Claymore 7, Szene 35, S. 65; Claymore, Anime-Szene 12
  24. Claymore 7, Szene 35, S. 55; Claymore, Anime-Szene 13
  25. Claymore 7, Szene 36, S. 86–87; Claymore, Anime-Szene 13
  26. Claymore 7, Szene 37, S. 113–114; Claymore, Anime-Szene 13
  27. Claymore 7, Szene 39, S. 155; Claymore, Anime-Szene 14
  28. Claymore 7, Szene 39, S. 169–175; Claymore, Anime-Szene 14
  29. Claymore 8, Szene 39, S. 184–185; Claymore, Anime-Szene 14
  30. Claymore 8, Szene 40, S. 16–17; Claymore, Anime-Szene 14
  31. Claymore 8, Szene 40, S. 16–17; Claymore, Anime-Szene 14
  32. Claymore, Szene 40, S. 20; Claymore, Anime-Szene 14
  33. Claymore 8, Szene 40, S. 33; Claymore, Anime Szene 14
  34. Claymore 8, Szene 40, S. 34; Claymore, Anime-Szene 14
  35. Claymore 8, Szene 40, S. 35–37; Claymore, Anime-Szene 14
  36. Claymore 21, Szene 118, S. 158
Advertisement