Claymore Wiki
Advertisement

Spoiler Warnung!

Etymologie[]

Der ursprüngliche japanische Claymore-Name, 沛艾のオクタビア,[1] Haigai no Okutabia kann wörtlich als "Octavia das wilde Pferd" übersetzt werden. Weibliche Form von ​​Octavius (Achtgeborener). Anspielung unbekannt. Der Name zahlreicher römischer Patrizier.

Erscheinung[]

Klassischer Ingenue Look. Unterhalb der Schulter werden blonde Haare mit Prinzessinnenkronen-Zöpfen zurückgehalten.[2] Trägt ein mittelalterliches, Pre-Raphaelite Rüschenkleid und Unterkleid, eventuell passend zu ihrem "Lady Godiva"-Bild.

Erwacht[]

Ein zweiköpfiger, Yoma-ähnlicher Zentaur mit freiliegendem Muskelgewebe und Stacheln. Der Pferdekopf hat ein maskenartiges Gesicht, das typisch für erwachte Wesen ist. Aus der Kruppe taucht ein menschlicher Torso auf, der wie ein Reiter aussieht – ähnlich den erwachten Formen von Beth[3] und Cassandra. Mit langen dunklen, wallenden Haaren, die ihren nackten Oberkörper bedecken, sieht Octavia aus wie eine dämonische Lady Godiva.[4]

Octavia2
Octavias Erwachtengestalt

Auch ähnlich der früheren Hornschakal-Form von Irvine, dem Bogenschützen-Apostel der Berserk-Reihe.

Persönlichkeit[]

Ruhiges Auftreten. Unbekümmerte Haltung gegenüber allen. Zeigt ein gewisses Verständnis für die missliche Lage der Geister.[5] Amüsiert über die Naivität sowohl der Menschen als auch der Claymore-Krieger.[6]

Octavia hält den höchsten Rang (Nr. 2) und führt eine Gruppe von mindestens 17 weiblichen Erwachten an – Octavias Gruppe. Die rangniedrigeren männlichen Claymores – Chronos (Nr. 4) und Lars (Nr. 6) – sind unabhängig von Octavias Gruppe.

Datenblatt[]

Unbekannter Typ. Da im Yoma Krieg Bericht kein Organisationsdatenblatt enthalten ist, sind ihre Basislinie und Beurteilung unbekannt.

Von Miria beurteilt als Erwachte die sich mit den Kräften eines in der Tiefe Hausenden "messen" kann.[7]

Doppelhelix-Fähigkeit

Doppelhelix-Fähigkeit

Scheint angesichts ihrer Doppelhelix-Fähigkeit eine sehr hohe Muskelkraft-Basislinie zu haben. Der gesamte "Körper" ist wie eine Papierröhre aufgebaut. Zwei Windungen aus Yoma-Gewebe sind in entgegengesetzte Richtungen ausgerichtet. Bilden ein hohles Faksimile eines menschlichen oder erwachten Körpers. Die Streifen können sich beim Ausweichen oder Angreifen nach Belieben auf- und abwickeln.[8] Ähnlich der Riffling-Fähigkeit von Riful, obwohl Riful einen soliden Körper hat.

Die physische Beschaffenheit hat nichts was als zentraler Bestandteil angesehen werden könnte - die Lage der Vitalfunktion ist unklar.[9]

Technik[]

Unbekannt. Würde auf oben genannte Fähigkeit basieren.

Bemerkenswerte Beispiele:

Doppelhelix-Fähigkeit(2)
Doppelhelix-Verschiebung: Ermöglicht Octavia, direkten Angriffen zu entgehen die ihren Körper bereits getroffen haben, so lange keine Vitalfunktionen getroffen wurden, die sie nach belieben in ihrem hohlen Körper verschieben kann. Dabei wickelt sie betroffene Körperstelle auf und ab. Erwacht kann sie durch den enormen Größen Unterschied ihre Vitalfunktionen besser verbergen, selbst nach dem sie enthauptet wurde war sie noch am leben.

Doppelhelix-Angriff
Doppelhelix-Peitsche: Octavia expandiert ihre Arme, teilt sie in mehrere Segmente und schlägt mit enormer Wucht auf ihr Ziel. Der Angriff kann eine größere Fläche abdecken und war stark genug Cassandra zu stoppen, was zuvor der Rest ihrer Gruppe nicht einmal gemeinsam gelang. Ein einziger Hieb konnte die Hälfte von Priscillas Körper zerschmettern.

Doppelhelix(3)
Doppelhelix-Fessel: Ähnlich in Funktionalität, nutzt sie ihre Arme um Gegner zu umschlingen um Bewegungen einzuschränken oder völlig Kampfunfähig zu machen. Octavia war stark genug Priscilla-Cassandra davon abzuhalten aufrecht zu stehen und konnte Chronos Bewegungsunfähig machen.

Octavias Doppelhelix-Prothese
Doppelhelix-Prothese: Fortgeschrittene Bioprothese, bei der der Körper selbst produziert. Auch wenn Octavia ihre Gliedmaßen verliert oder Bereiche ihres Körpers beschädigt wurden, können sie durch Doppelhelix ersetzt werden.
  • Doppelhelix-Regeneration: Octavia regeneriert simultan, und ersetzt Prothese durch verlorenes Original. Ersetzte ihre Hinterbeine und ihren Oberschenkel temporär, bis beides in kurzer Zeit während des andauernden Kampfes vollständig regenerierte. Unbekannt ob der temporär Ersatz Einfluss auf ihre Beweglichkeit hat.

Geschichte[]

Die Geister und Raki sind in die Heilige Stadt Rabona zurückgekehrt.

Besucher[]

Raki entdeckt eine junge Frau, die am Hang sitzt. Als er ihr vorschlägt, ihn und seine Gefährten nach Rabona zu begleiten, sagt sie, die Stadt sei verlassen. Deneve warnt Raki, da diese Frau ein erwachtes Wesen ist. Dann bemerkt Raki etwa ein Dutzend "Menschen", die die Stadt von den Hügeln aus beobachten, alle bis auf zwei weiblich, die beiden Männer sind Chronos und Lars.[10]

Deneve erklärt, dass sie alle Erwachte sind. Miria fügt hinzu, dass es sich anscheinend um ehemalige Einstellige Krieger mit hohen Basislinien handelt. Als Miria sie beschuldigt, die Bewohner "verschwinden" zu lassen, schlägt die erwachte Frau Miria vor, die Rabona-Wachen und Mirias Kameraden zu fragen, was passiert ist. Tabatha spürt die Auren von Galatea, Clarice und Miata sind immer noch in der Stadt.[11]

Chronos Warnung[]

Zerstörer-Priscilla entkommt dem Kokon und landet vor den erwachten. Streifen des Zerstörers greifen an und treffen einige Erwachte, während andere wie Octavia ausweichen oder Kontern, werden 9 der 17 Erwachten getötet.[12] Zwei werden nach Rabona geschleudert, beide erwachen.

Während die Geister in der Stadt gegen den Origami Erwachten und den Erwachten Bandwurm kämpfen, besuchen Chronos und Lars Raki auf der Stadtmauer. Während ihres Gesprächs sind alle drei plötzlich von Miria und den Geistern umgeben.

Miria will wissen, warum Chronos und Lars hierher gekommen sind, nachdem sie vor Priscilla geflohen sind. Chronos antwortet, dass nur neun Erwachte überlebt haben, aber dass Octavias Gruppe von Moment zu Moment hungriger wird – die Geister sollten sich vor ihnen in Acht nehmen.[13]

Cassandra[]

Runde I[]

Trotz der Bemühungen von Cynthia, Tabatha und Yuma, Cassandras Gedanken zu befreien, werden die Geister in der ersten Runde besiegt. Chronos und Lars sind entsetzt über die Wendung der Ereignisse. Mirias Plan, Cassandra aufzuhalten, ist gescheitert. Während die männlichen Erwachten Angst davor haben, Cassandra anzugreifen, haben die mächtigere Octavia und ihre Gruppe weniger Angst und beschließen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.[14]

Runde II[]

Unerwartete Verbündete[]

Im Wald schließen sich Octavia und ihre Begleiter den Geistern an, um Cassandra aufzuhalten. Als Cassandras Tentakel-Köpfe angreifen, weichen die Geister aus. Als ein Tentakel versucht, Octavias Kameraden zu fressen, ragt plötzlich der Kopf mit Klingen aus dem Inneren hervor, platzt dann auseinander und die Beute verwandelt sich in einen fliegenden "Todesstern" mit ausklappbaren Klingen. [15]

Die menschliche Gestalt der erwachten "Gladiatrix" entwickelt Dauf-ähnliche Arme und landet Schläge, die einen anderen Tentakelkopf zerfetzen.[16]

Ein weiterer Kopf wird von der erwachten "Eisernen Jungfrau" mit dem Lasso festgehalten, die eine Seeteufel-ähnliche Öffnung mit Zähnen öffnet. Der mit dem Lasso versehene Kopf wird hineingezogen und die Öffnung geschlossen.[17]

"Lady Godiva"[]

Noch ein anderer erwacht in der Gestalt eines Raubvogels. Doch es gelingt ihnen allen nicht, Cassandra aufzuhalten.

Octavia nimmt die Sache selbst in die Hand – sie selbst erwacht zu einer Variante eines Zentauren. Mit ihren langen dunklen Haaren und dem Pilotentorso, der auf einem Yoma-ähnlichen Pferd "reitet", wirkt sie wie eine dämonische Lady Godiva. Sie wickelt einen Arm ab – eine Doppelhelix aus Yoma-Gewebestreifen – und schlägt auf und um Cassandra zerstört dabei auch die umliegende Landschaft, was die Geister zwingt zu fliehen.[18] Doch Octavia hält Cassandra schließlich auf, die nun von den Erwachten umgeben ist .[19]

Cassandra gegen Alle
Cassandra umzingelt

Kollektive Resonanz[]

Zurück in den Hügeln spüren Cynthia, Tabatha und Yuma, dass Cassandra tatsächlich angehalten hat. Sie versuchen nun, ihre Yoma-Energie mit der von Cassandra in Einklang zu bringen und nutzen ihre kollektive Resonanz, um Priscillas mentalen Einfluss auf Cassandra zu brechen.[20]

Priscilla–Cassandra[]

Während der zweiten Runde mit Octavias Gruppe verwandelt sich Cassandra in ein neues Wesen – Priscilla-Cassandra. Anstelle der Staubfresser-Technik drehen sich Cassandras Tentakel wie ein Fadenschneider, während sie den umliegenden Wald abholzt und Mitglieder von Octavias Gruppe dezimiert. Europa selbst wird enthauptet. Runde II des Gefechts endet mit einer Niederlage für Octavias Gruppe.[21]

Rückzug[]

Aus sicherer Entfernung beobachten die Geister das Chaos. Helen gibt zu, dass Miria rechtzeitig den Rückzug angeordnet hat. Miria kannte bereits die Form des entgegenkommenden Angriffs und dankt Audrey für Informationen über Cassandras Technik.

Helen macht sich Sorgen, dass Cassandra sich in Priscilla verwandeln könnte. Als Clare als Reaktion auf Priscillas "Anwesenheit" beginnt, Yoma-Kräfte freizusetzen, warnt Miria Clare, sich zu beruhigen – die Transformation ist noch nicht abgeschlossen.[22]

Runde III[]

Octavia und ihre verbliebene Kameradin sind bestürzt über das Scheitern ihres Angriffs. Helen glaubt, dass nur zwei Mitglieder von Octavias Gruppe überlebt haben. Aber Chronos korrigiert Helen und wirft Europas noch lebenden Kopf in die Nähe der Geister.[23]

Chronos gibt zu, dass er und Lars sich dem Kampf anschließen müssen. Lars identifiziert Europa und beschreibt ihre besondere Technik – den Tod vorzutäuschen. Als Europa vollständig in die Gestalt eines Seesterns erwacht, enthüllt Chronos ihren Spitznamen "Europa die Träge". Er weist darauf hin, dass Europa die einzige Anwesende ist, deren Macht eines in der Tiefe Hausenden nahe kommt.[24]

Sowohl Chronos als auch Lars erwachen und offenbaren ähnliche zweibeinige Gestalten. Sie schließen sich dem Angriff auf Priscilla-Cassandra an, ebenso wie Miria und Clare. Octavia macht Priscilla-Cassandra bewegungsunfähig und hindert sie daran, den Staubfresser zu benutzen. Dadurch kann Europa ihre Version der "Trimmer"-Technik anwenden.

Die drei weiblichen und zwei männlichen Erwachten schwächen Priscilla-Cassandra so weit, dass Clare angreifen kann. Sie nimmt den Brustkorb von Cassandras Körper aus und zerstört dabei den Priscilla Pilot-Torso.[25]

Der Torso des alten Cassandra-Piloten kehrt zurück, ebenso wie Cassandras Selbstbewusstsein. Helen bemerkt, dass Cassandra sich nicht mehr so ​​langsam bewegt wie zuvor. Miria vermutet, dass Cassandras Bewegungen unter Priscillas Zauber eingeschränkt waren – Cassandra erlitt hier weitaus mehr Verletzungen als beim Kampf gegen Roxanne in Sutafu. Doch durch die Zerstörung des Priscilla Piloten-Torso setzte Clare unbeabsichtigt Cassandras wahre Macht frei.[26]

Cassandra vs Lars Chronos Octavia
Andauernder Kampf

Quellen[]

Die zitierten Bände von Tankōbon Claymore sind Ausgaben von VIZ Media (en-us), Tokyopop (de. Deutsch) sofern nicht anders angegeben. zitieren Ausgaben von Jump SQ (ja). Fragmente aus Silber Omnibus2 (総集編銀の断章 Gin no Danshou) 1–3, Shueisha, sind nur auf Japanisch erhältlich. Zitierte Anime-Szenen (Episoden) sind FUNimation (en-us) Editionen, sofern nicht anders angegeben.

  1. Jump SQ, August 2012, Claymore, Szene 128, S. 333
  2. Jump SQ' ', August 2012, Claymore, Szene 128, S. 325
  3. Claymore 18, Szene 96. S. 26–27
  4. Jump SQ, Februar 2013, Claymore, Szene 134, S. 616–617
  5. Jump SQ, Februar 2013, Szene 134, S. 614
  6. Jump SQ, August 2012, Szene 128, S. 326, 329
  7. Jump SQ, Claymore 26 , Szene 128, S. 328
  8. Jump SQ, Februar 2013, Claymore 24, Szene 134, S. 613–620
  9. Jump SQ, Oktober 2012, Claymore 23, Szene 130, S. 413–419
  10. Jump SQ, August 2012, Claymore 23, Szene 128, S. 325–326
  11. Jump SQ, August 2012, Claymore 23 , Szene 128, S. 326–329
  12. Jump SQ, Oktober 2012, Claymore 23, Szene 130, S. 413–419
  13. Jump SQ, Dezember 2012, Claymore 24, Szene 132, S. 246
  14. Jump SQ, Januar 2013, Claymore, Szene 133, S. 786–789
  15. Jump SQ, Februar 2013, Claymore, Szene 134, S. 605–609
  16. Jump SQ, Februar 2013, Claymore, Szene 134, S. 610
  17. Jump SQ, Februar 2013, Claymore, Szene 134, S. 609–612
  18. Jump SQ, Februar 2013, Claymore 24, Szene 134, S. 613–620
  19. Jump SQ, Februar 2013, Claymore 24, Szene 134, S. 621
  20. Jump SQ, Februar 2013, Claymore, Szene 134, S. 622
  21. Jump SQ, Mai 2013, Claymore, Szene 137, S. 205–207
  22. Jump SQ, Mai 2013, Claymore, Szene 137, S. 208–209
  23. Jump SQ, Mai 2013, Claymore, Szene 137, S. 210–211
  24. Jump SQ, Mai 2013, Claymore, Szene 137 , S. 212–213
  25. Jump SQ, Mai 2013, Claymore, Szene 137, S. 218–234
  26. Jump SQ, Juni 2013, Claymore, Szene 137, S. 679–680
Advertisement