Claymore Wiki
Advertisement
  • Spoiler Warnung

Enthält Informationen zur Manga Adaption!

Ich bin Clare, die Nr. 47 der Organisation, ich erhielt Teresa´s Fleisch und Blut und Irene´s rechten Arm, ich bin diejenige, die sich den Kopf der einhörnigen Kreatur Priscilla holen wird.


Clare (クレア Kurea) ist eine weibliche Kriegerin der Aktuellen Generation, sie trägt den 47. Rang und gilt somit nach Einschätzung der Organisation als die Schwächste in der Rangfolge. Sie ist die Hauptfigur der Serie. Clare ist die einzige bekannte Kriegerin, welche sich freiwillig einer Umwandlung als Kriegerin durchzog und das Fleisch einer anderen Kriegerin, Teresa, in sich trägt. Deshalb ist sie nur zu einem viertel Yoma und nicht zur Hälfte, wie andere Krieger. Die untypische Form der Transplantation sollte Fähigkeit ehemals starker Krieger Generations-übergreifend bewahren. Clare ist einer der wenigen Krieger die den Halberwachten Zustand  erreichten, was die Entwicklung ihrer späteren Kräfte zusätzlich förderte.

Etymologie[]

Clare japanisch クレア "Kurea". Ein erst nach der Zeit der Römer vom lateinischen Wort "clarus" (clarus = hell, klar, strahlend) bzw. dessen weiblicher Form "clara" abgeleiteter Name; bekannt durch den Namen der Heiligen Klara von Assisi, der Gründerin des Klarissenordens.

Aussehen[]

Als Mensch[]

Als Kind schien Clare dünn und gebrechlich. Sie hatte gerade, hellbraunes Haar in einem langen Prinzessinnen-Stil, ähnlich wie Galatea, aber kürzer. Ihren vernarbten Körper erhielt sie durch den Missbrauch von Yoma, dieser benutzte sie als Schutzschild und Spielzeug.

Als Krieger[]

Clares Haare sind in einem Pagenkopf geschnitten und sind blond. Als sie in ihrer Abschlussprüfung in einem Hinterhalt angegriffen wurde, schnitt sie zwei drittel ihrer Haare ab und benutzte diese als Lockvogel. Seitdem blieben ihre Haare kurz. Ihre Augen sind Silber und ihre Narben auf dem Körper sind weg, bis auf die Wundmale auf dem Oberkörper. Sie scheint zwar zerbrechlich, jedoch ist sie stark. Für andere sieht sie sehr attraktiv aus.

Als Halberwachte[]

Clares Augen werden Gold und sie bekommt geschlitzte Pupillen, wie die eines Yoma, ihr Körper wird monströser und kräftiger. Sie bekommt sprunggelenkige Beine, diese machen Clare deutlich schneller. Aus ihrem linken Armen wachsen Klauen heraus, während ihr rechter Arm vermutlich der Irenes erwachter Form wäre.

Charakter[]

Seit ihrer Kindheit besitzt Clare ein große Willenskraft, dies wird erkennbar, da sie ohne zu zögern Teresa folgt, Trotz aller Gefahren die sie auf sich nehmen musste. Sie konnte Anfangs durch die Traumatischen Erlebnisse nicht sprechen, da sie innerlich verstummte, doch durch die Zeit mit Teresa erlernte sie es wieder. Durch ihr Entschlossenheit Priscilla zu töten, nahm sie Teresas Fleisch und Blut in sich, um eine Kriegerin werden zu können. Während sie Claymore wurde, entwickelte sie eine kalte Persönlichkeit (Das völlige Gegenteil ihrer Persönlichkeit, als sie noch ein Kind war). Je doch kann sie auch schnell in Raserei verfallen wie als Rigardo ihre Freunde tötete, Irene beschreibt sie deshalb als ein Feuer was von außen Ruhig scheint jedoch immer wild brennt, weshalb sie nicht in der Lage war das Schnelle-Schwert zu meistern.


Datenblatt[]

Schwert-Arm: Rechts. Größe: 170cm (ca. 5ft 6.92 Zoll.)

Basislinie

Yoki/Energie Beweglichkeit Muskelkraft Mentalität Wahrnehmung Führungsqualität Total
E E E D C+ E 47/100
  • Typ: Offensiv
    • Fähigkeiten: Präventive Wahrnehmung

Rangliste: Platz 18

Beurteilung: Sehr schwache Entwicklung der Fähigkeiten. Zeigt oft ein ruhiges Gemüt, hinter dieser Fassade verbirgt sie jedoch einen unkontrollierten Strudel aus Emotionen. Nicht nur ist die Entwicklung ihrer Fähigkeiten sehr schwach und alles andere als erwartet, uns liegen auch Berichte vor die auf ein nahes Erwachen hindeuten.

Das + im Bereich Wahrnehmung ist ein Effekt der durch die Implantation des Fleisches und Blutes der Nummer 1 Teresa ermöglicht wird.

Experimentelle Transplantation[]

Clare startete als sehr schwache Claymore, sie hatte sogar Probleme mit normalen Yoma und galt als gescheitertes Experiment, dennoch war es der Organisation wichtig sie im Auge zu behalten, den Ziel war es durch experimentelle Transplantation des Fleisches und Blutes einer sehr starken Kriegerin, dessen Können über Generationen hinaus zu bewahren. Miria erwähnte das Clares erster Eindruck auf sie ihr das Gefühl gab sie sei die stärkste Kriegerin im Raum, was auf Teresas Präsenz in Clare zurückzuführen ist. Irene schenkte Clare ihren noch verbliebenen Schwert Arm was es ihr ermöglichte das Schnelle Schwert zu nutzen.

Ihre Fähigkeiten verbesserten sich nach 7 Jahren stark. Clare und Miria bewegten sich auf dem selbem Level, jedoch stieg Clares Kraft weiter, weshalb sie selbst Miria letztendlich überflügelte, wie Deneve bemerkt.

Präventive Wahrnehmung[]

Durch Teresas Fleisch und Blut ist Clare in der Lage eine schwächere Version der Präventiven Wahrnehmung zu nutzen, sie ist so in der Lage den Fluss des Yokis zu erkennen und zu lesen so kann sie Angriffen gekonnt Ausweichen. Allerdings ist Clare nicht in der Lage den Fluss zu erkennen während sie sich selbst im Angriff befindet, so ist sie nicht in der Lage wie Teresa beides simultan zu nutzen. Diese Fähigkeit wurde weiter entwickelt, als sie in Rabona fast erwachte und das erste mal gegen einen männlichen Erwachten eingesetzt. Mit der Zeit wurde diese Fähigkeit immer stärker, allerdings war Clare dennoch nie in der Lage die Detaillierte Yoki Erkennung zu nutzen, so war Clare nie in der Lage die minimalsten Veränderungen im Yoki Fluss zu erkennen auch ist Clare nur in der Lage den Fluss zu erkennen wen ein hohes Maß an Yom-Kraft freigeben wird. Detaillierte Yoki Erkennung analysiert das Yoki auf einer Ebene die es ermöglicht die Bewegungen des Gegners deutlich effizienter zu Beurteilen.

Mit Hilfe der Präventiven Wahrnehmung und Irenes Arm ist Clare in der Lage diese Technik zu nutzen im dem sie die Präventive Wahrnehmung auf das Yoki des Gegners ausrichtet. Die Präventive Wahrnehmung ersetzt in diesem Fall die eigentlich erforderliche Hohe Mentale Basislinie (A oder höher) um die Wirbelklinge zu kontrollieren. 7 Jahre später ist die Technik Irenes Variante ebenwürdig in Bezug Kraft und Geschwindigkeit, allerdings ist Clare nicht in der Lage diese Technik genau so effizient zu nutzen, so erschöpft ihre Version ihren Körper viel stärker und die Anwendungsdauer ist deutlich verkürzt, so erreicht Clare nicht Irenes Können, was an der immer noch schwächeren Mentalen Basislinie liegt.

Unbekannte Techniken[]

Techniken die Clare übernommen und perfektioniert hat, die nicht von der Organisation registriert wurden.

  • Windschneide: Clare übernahm diese Technik von Flora und verbesserte sie bis zudem Punkt an dem sie tatsächlich keine Yoma Kräfte nutzte und dennoch in der Lage war Floras Windschneide in ihrer Leistungsfähigkeit zu übertreffen.
  • Yoki Memebrane-Technik: Nach dem Clare, Rafaelas Erinnerungen nach ihrem endgültigen Tot absorbiert, übernahm sie auch ihre Kamptechnik. Sie ist in der Lage eine hauch Dünne Yoki Aura um ihren Körper herum zu erschaffen, so ist sie in der Lage Bewegungen wahrzunehmen die außerhalb ihres Sichtfelds liegen, in Kombination mit Rafaleas Kampftechnik die auf den starken Einsatz der Beine basiert führt sie Tritte und Nahkampf-Bewegungen aus die den Gegner unvorbereitet treffen können.

Erwachte Gliedmaßen[]

Das erste mal wurden Clares erwachte Gliedmaßen in der Schlacht im Norden gezeigt, dort ließ sie ihre Beine erwachen und beherrschte diese sehr schnell. Im Manga ließ sie aber beide Arme erwachen, um Rigardo zu besiegen. Im Anime passiert das leicht angedeutet im Kampf mit Priscilla. Doch durch zu viel Kraft wäre es Clare unmöglich alleine zurückzukehren, weswegen Jean mit dem Rest ihrer Lebenskraft Clare zurückholte.

Teresa Modus[]

Letztendlich versteht Clare ihren Fehler und was Rafaela versuchte ihr bewusst zu machen, denn es war Clares Aufgabe aus Rafaelas und Lucielas Fehlschlägen und Erfolgen zu lernen und sich dies zu ihrer Grundlage machen, um Rafaelas Rolle (Volle Kontrolle) erfolgreich auszuführen, während eine anderer Krieger in ihrem inneren Erwacht und die Rolle von Luciela verkörpert (Volle Freigabe). Die Struktur des Zerstörers - die Fusion zwischen Luciela und Rafaela gleicht einer anderen, Bösartigen, verkommenen Version der Zwillings-Gottheit.[1].

Teresas Körperliche Kraft und Können übertreffen Priscilla in ihrer Stärksten Form (Den Stärksten Antagonisten der Serie) leicht, bei 10% Yoma-Kraft-Freigabe, Szene demonstriert volle Fähigkeit der 10%.[2].

Erwachte Form[]

Zwillings-Gottheit (Teresas Erwachen mit Clares Unterstützung)

  • Flugfähigkeit: In Erwachter Form ist sie in der Lage zu fliegen, in der Luft zu kämpfen und Angriffsmanöver von oben auszuführen.
  • Muskel Expansion: Diese Form kann die Muskelfasern verstärken und erweitern, wodurch sie zusätzlich exponentiell ihre physische Leistungsfähigkeit steigern kann. Es ermöglicht ihr auch die Fähigkeit mit immenser Geschwindigkeit Gliedmaßen zu dehnen um ihre Reichweite zu erhöhen. Auch Augenblicklichen Formwandel.
  • Absolute Ermächtigung: In Erwachter Form ist sie in der Lage alle Techniken mit überwältigender Kraft zu nutzen.
  • Überwältigende Energie: Galatea beschreibt Teresas Yoki beim Erwachen als einen Ozean der die ganze Erde verschlingt.[3]. Der Einsatz von Techniken unter dem Gebrauch von Yoma-Kraft sind in Clares Körper stark beschränkt, da Teresas Yoki Clares Körper und Irenes Arm schwer belastet.[4].
    • Wirbelklinge²: Beim Einsatz der Wirbelklinge ist Teresas Yoma-Kraft das Fundament, was es ermöglicht die Wirkung der Technik zu verdoppeln, der Einsatz ist zu viel für Clares Körper und Irenes Arm wodurch beides bis aufs letzte belastet wird und letztendlich völlig erschöpft. Teresas Wirbelklinge zerstört einen Körper auf zellularer Ebene, Sie unterbricht Priscillas Schöpfungs-Kraft die auf grenzenloser Energie basiert und im Manga als Gottgleich beschrieben wurde. Die Ausführung der Wirbelklinge erfordert ursprünglich eine hohe Geistige/Mentale Leistungsbasis da bei dieser Technik die Yoma-Kräfte in erhöhtem Masse im Arm konzentriert werden, obwohl diese sich natürlicherweise im ganzen Körper ausbreiten. Es ist möglich die ganze Yoma-Kraft im Arm zu konzentrieren, was im Grunde dazu führt das ausschließlich der Arm "erwacht", was bedeutet das Teresa nicht zwanghaft hätte Erwachen müssen um diese Technik zu nutzen.

Anmerkung: Es ist nicht bekannt ob Teresa jemals außerhalb Clares Körper erwachen würde, welche Erscheinung und Fähigkeiten sie besitzen würde. Laut eigener Aussage waren Clares Gefühle (stabilisieren/unterstützen Teresas Menschlichen-Geist im Erwachten Zustand) und Erfahrung (ermöglicht den nutzen unterschiedlicher (Spezial) Techniken) der Grund dafür warum sie so stark war, mit ihren Original-Kräften hätte sie Priscilla nicht so leicht besiegt.

Teresa ist in jeder Zeit nach ihrer Ausbildung stark genug einen Gegner mit der Wirbelklinge zu pulverisieren, ihr hohes Yoki Level ermöglicht Techniken mit höhere Leistungsfähigkeit zu nutzen. Wahrscheinlich bräuchte sie bei dieser speziellen Technik ohne den möglichen nutzen durch Irenes Arm und Clares Erfahrung Zeit, um sie beherrschbar zu nutzen, trotz hoher Grundfähigkeit und unvergleichlichem Genie.[5].

Clares Körper VS Original Körper[]

Clares Körper gewährt Teresas Erwachter Form durch den Einfluss ihres starken Herzens den Nichtverlust der Menschlichkeit, was ihre Kräfte mit Clares Herz harmonieren lässt, so kann Teresa ihre vollen (wahren) Kräfte nutzen. Ebenso verfügt sie auch über das Wissen und die Techniken die Clare sich durch ihre Erfahrung angeeignet hat. Ihr Original Körper hingegen ist aus biologischer Sicht belastbarer und effizienter in seiner Konstitution (Körperbeschaffenheit), wodurch sie ihre hohes Yoki-Level vielfältiger nutzen kann, so sind Fortgeschrittene Spezial-Techniken wie die Wirbelklinge nicht nur auf eine Ausführung beschränkt.[6].

Verbindungen[]

Teresa[]

Teresa war die Frau welche Clare aus den Fängen des Yomas befreite welcher Vorgab ihr Elternteil zu sein weshalb sie große Dankbarkeit verspürte und sich ihr annähern wollte, auch wenn sie nur abgewiesen wurde und sogar geschlagen als auch getreten wurde. Clare ging sogar so weit um Teresa in die Wildnis zu folgen bis diese sie endlich an ihrer Seite akzeptierte. Nachdem Teresa von Rig angegriffen wurde versuchte Clare alles um Teresa zu schützen, auch wenn ihre Auswirkungen eher gering waren. Clare brach ihr Schweigen und sagte dass sie Teresa folgte, weil diese aussah als ob sie schmerzen hätte. Dies rührte Teresa zu tränen und die Gemeinsame Zeit gab ihr das Gefühl ihre Menschlichkeit zurück zu haben.

Als Teresa Clare in einem Dorf ließ und hörte, dass es überfallen wurde war ihre Sorge groß genug um zurückzukehren. Ihr Hass wurde schließlich so groß, dass sie wegen Clare die Regeln brach und Menschen tötete weshalb sie hingerichtet werden sollte Doch Teresa schwor ihr Leben Clare zu widmen. Clare ging so sehr an Teresa, dass sie darauf bestand in ihrem Bett zu schlafen. Als das Säuberungsteam kam sorgte sich Clare unfassbar um Teresa und gab sich letztendlich Schuld an ihrem Tod, weshalb Clare der Organisation beitrat um Priscilla zu jagen und Teresa zu rächen, sie bestand auch darauf Teresas Fleisch und Blut zu bekommen anstatt dass eines Yomas.

Die Beziehung welche sie zu Teresa hegte prägte sie den ganzen Verlauf, immer wenn sie kurz davor stand aufzugeben sah sie Teresa vor sich und erinnerte sich warum sie überhaupt noch am Leben ist. Erinnerungen und Schuldgefühle welche Teresa betreffen rührten Clare jederzeit zu Tränen.

Im letzten Kampf gegn Priscilla hatte Clare die Chance noch einmal in ihrem Unterbewusstsein mit Teresa zu sprächen und sich für alles zu entschuldigen nur um von ihr getadelt zu werden, da Teresa selbst sagte dass die Zeit welche sie mit ihr verbrachte die schönste in ihrem gesamten Leben war.  Clare erzählte Teresa von ihren Ereignissen und Freunden welche sie begleitet haben, Welche im Augenblick mit ihr kämpften und die die sie verloren hatte. Gemeinsam mit Teresa gelang es ihr Priscilla zu besiegen. Clare umarmte Teresa dass letzte mal und konnte endlich mit ihrem Tod abschließen, da sie die Gewissheit hat, dass Teresa in ihrem Unterbewusstsein immer weiterleben wird.

Priscilla[]

Priscilla ist die Person welche Clare am meisten auf der ganzen Welt hasst, da sie Teresa getötet hat. Ihr Lebensziel und Beweggrund der Organisation beizutreten war alleine um Priscillas Kopf zu holen. Clare reagierte auch schockiert als Ophelia ihr mitteilte dass auch sie hinter Priscilla her ist. Ihr Hass auf Priscilla steigerte sich nur umso mehr, als diese auch weitere Freunde von ihr verletzte und tötete. Es ist unklar ob Clare ihr im Augenblick des Todes vergeben hat.

Irene

Irene rettet Clare damals vor Ophelia, da sie fälschlicherweise die Präsenz Teresas verspürte. SIe brachte Clare in ihre abgelegene Waldhütte und pflegte ihre Wunden. Beide Frauen unterhalten sich über Teresa und teilen ihre Erinnerungen an diese. Als Irene Clares Leidenschaft bemerkt beschließt sie ihr das schnelle Schwert beizubringen, allerdings realisierte sie nach mehreren Trainingstagen, dass Clare sich nicht als Nutzer dafür eignet, weshalb sie Clare ihren verbliebenen Arm gibt, damit sie das Schnelle Schwert beherrschen kann. Irene merkte an dass Teresa wahrscheinlich nicht gestorben wäre wenn sie Clare nicht begegnet wäre, fügte aber hinzu dass sie Teresa noch nie so glücklich gesehen hat und es eine Bereicherung für sie war. Sie legte Clare ans Herz zu überleben, denn sie sei der Beweis dafür dass Teresa jemals Existiert hat.

Irene entwickelte während der gemeinsamen Zeit mit Clare auch eine Sympathie für diese weshalb sie Teresa zu verstehen begann. Nach über sieben Jahren machte sich Clare gemeinsam mit Raki auf den Weg zu Irenes Waldhütte, da sie ihr den Arm wiedergeben wollte und stellte aus der ferne fest, dass diese ihn im Laufe der Jahre regeneriert hat. Clare schien ihr dann von den vergangenen Ereignissen zu berichten.

Raki[]

Clare und Raki haben eine sehr spezielle Verbindung welche ein wenig an die Beziehung erinnert welche sie zu Teresa hatte. Anfangs wollte Clare ihn nur mitnehmen, da er sie an ihre Vergangenheit erinnert um ihn in einem Dorf ein neues Leben zu ermöglichen. Während der Gemeinsamen Zeit begannen beide Symphathie für einander zu empfinden.

Als beide nach Rabona geschickt wurden um sich als Geschwisterpaar zu tarnen zeigte Clare sich ihm gegenüber anfangs noch als sehr kalt, da sie behauptete sie hätte nichts unternommen wenn Cid ihn geschlagen hätte. Dennoch zeigte sie dass sie sich sehr um sein wohlergehen sorgt und Pater Vincent sogar bittet Raki aufzunehmen wenn sie bei der Mission sterben sollte. Als Clare ihre Grenze überschritt und bat erschlagen zu werden klammerte Raki sich fest an Clare, da dieser sagte wenn sie schon stirbt will er Gemeinsam mit ihr sterben, dies schien Clare emotional so zu berühren, dass sie es schaffte sich zurück zu verwandeln. Von da an wahr ihre Beziehung wärmer und herzlicher.

Im Kampf mit Ophelia trennten sich ihre Wege, Clare küsste Raki zum abschied und bat ihn zu überleben, denn beide würden sich bestimmt wiedersehen wenn er dies täte. In den sieben Jahren suchten Clare und Raki stets nach einander. Als Clare in den Klumpen gezogen wurde, war Raki der welcher Clare mit bloßem Anwesenheit aus ihm befreien konnte er half den Geistern auch ihre Stigmata zu behandeln. Raki unterstützte Clare auch im Kampf gegen Priscilla, auch wenn er Jahrelang an ihrer Seite verbracht hat.

Beide scheinen romantische Gefühle für einander entwickelt zu haben, da Clare die einzige Frau ist welche ihn interessiert und er sich keiner anderen annehmen konnte. Ebenso schien Clare Teresa von ihm erzählt zu haben, da sie diesen neckte und anmerkte sie würde ihre Keuchheit an ihn verlieren was ihn sichtlich erröten lässt.

Nach dem letzten Gefecht treten beide ihre Reise wieder Gemeinsam an und beschlossen sich nicht mehr zu trennen.

Sid

Sie hatten einen sehr steinigen Anfang, da Sid Clare und Kriegerinnen im allgemeinen sehr negativ Eingestellt war. Er schien ihr ihre Tarnung als Menschenmädchen nicht zu glauben und behandelte sie Grob und Herabwürdigend. Als sie gegen den Yoma kämpfte schien SId sie auch nicht zu respektieren, es schien sie auch nicht zu interessieren ob sie an den folgen der Verletzungen welche sie in kauf nahm um ihn und Galk zu retten sterben wird, konnte jedoch von Galk überzeugt werden sie zu retten. Beim erneuten Kampf gegen den Yoma schaffte Clare es diesen zu töten was ihn beeindruckte und seine Sichtweise Kriegerinnen änderte. Er war sehr überrascht, als Raki es schaffte Clare zurückzubringen. Zum Abschied küsste Sid sie auf die Lippen, um sich für sein Verhalten zu entschuldigen und rechtfertige es, damit dass der Kuss einer schönen Frau die beste Medizin sei. Nach den sieben Jahren wahr er sehr erfreut Clare wieder zu sehen.

Galk

Galk schien Clare ebenso wie Sid nicht zu vertrauen und hatte eine sehr schlechte Sichtweise gegenüber den Kriegerinnen. Als Clare jedoch ihr Leben aufs Spiel setzte um ihn zu retten und dadurch tödlich verwundet wurde, zeigte sich dass er bereit war sie zu retten, da er sie zuvor rettete. Galk interagierte danach auch freundlicher mit ihr und war wie Sid erstaunt dass sie den Yoma besiegen konnte, als auch dass Raki es schaffte Clare zurückzubringen. Galk verabschiedete sich freundlich von Clare und beide lächelten sich amüsiert an als Raki und Sid sich aufgrund seines Kusses mit Clare stritten.

Elena[]

Clare und Elena traten der Organisation zur selben Zeit bei wo die Mädchen sich anfreundeten. Clare selbst sagte dass beide große Schmerzen wegen der Transformation spürten und nur ruhig schlafen konnten in dem sie sich die ganze Zeit umarmten und fest drückten, was ihre Nähe zeigte. Elena begann später mit der Arbeit als Kriegerin stieß jedoch schnell an ihre Grenzen. Elenas letzter Wunsch war es von Clare getötet zu werden. Elena lächelte im Augenblick ihres Todes, da Clare nun für sie weiterkämpft. Clare selbst sagte sie habe die ganze Nacht um Elenas Verlust geweint.

Miria[]

Clare lernte Miria auf der Erwachtenjagd kennen und respektierte und Bewunderte sie von Anfang an wegen ihrer Stärke und Intelligenz. Miria schien Anfangs nicht überzeugt von Clare zu sein, dennoch ermahnte sie Helen und Deneve sie weiter zu triezen und beschützte Clare vor dem männlichen Erwachten. Nach der Schlacht schlossen beide Freundschaft.

Clare und Miria waren sehr erfreut darüber sich im Norden wiederzusehen wo sie irhe Ereignisse austauschten was sie zwischenzeitlich erlebt hatten. Miria war Clare wichtig genug um ihre Beine erwachen zu lassen, damit sie Miria beschützen konnte weshalb sie alles riskierte um Rigardo zu besiegen. Von da an lebten sie gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der sieben Geister zusammen.

Trotz ihrer Freundschaft ist Miria der Meinung dass Clare unverantwortlich ist und ständig jemanden braucht der sie "Babysittet" so ärgerte sie sich öfters als Clare Tagelang verschwand um nach Raki zu suchen. Dennoch respektiert und liebt sie Clare als Freundin genug um Risiken einzugehen nach Süden zurück zu kehren um sie zu retten. Teresa enthüllte dass sie zu Miria mit die meiste Nähe verspürte und sie sogar als große Schwester ansieht, was auf Gegenseitigkeit beruht.

Helen[]

Anfangs verstanden sich Clare und Helen überhaupt nicht. Helen machte sich über ihren Rang lustig und schien keien Gelegenheit auszulassen sie niederzumachen. Es schien sie auch nciht zu kümmern wenn Clare verletzt werden würde und sie zügelte ihre Bemerkungen nicht. Als Clare es jedoch schaffte den Erwachten zu ebsiegen schien Helen sie zu bewundern und entschuldigte sich für ihr Verhalten. Beide Frauen freundeten sich mit der Zeit an und schienen ihre Freudnschaft auch in der Gemeisnamen Trainingszeit der sieben Geister aufgebessert zu haben. Dennoch ist Clare der Meinung dass Helen manchmal ihre Zunge zügeln sollte.

Deneve[]

Deneve respektierte Clare anfangs aufgrund ihres niedrigen Ranges nicht und schien wie Helen auf sie herabzublicken. Während sie weniger gemeine Dinge sagte wie Helen erhob sie ihr Schwert gegen Clare woran sie sich nach all der Zeit noch erinnern konnte. Dennoch freundeten sich beide an und hatten ein starkes Band der Freundschaft.

Ophelia[]

Clare wurde damals schon von Miria bezüglich Ophelia vorgewarnt und war erstaunt, dass sie Gemeinsam mit Ophelia eine Erwachte jagen sollte. Schnell bemerkte sie wie Gefährlich Ophelia eigentlich war und schien sie Anfangs zu hassen, da sie weder vor Menschen noch vor Kameradinnen halt macht. Ophelia zerschnitt ihren Schwertarm und ging sogar so weit Clare zu töten, allerdings wurde Clare von Irene gerettet. Clare war überrascht Ophelia als Erwachte zu sehen und ebenso schockiert wie Ophelia auf ihre Erwachte Form selbst reagierte. Clare war kurz davor den Kampf mit Ophelia zu verlieren, jedoch ermutigte sie Clare was sie im Endeffekt selbst wunderte. Gerade, da auch Ophelia eine geliebte Person an Priscilla verlor was ihren Charakteristischen Wandel zur Folge hatte. In den letzten minuten ihres Lebens klammerte sich Ophelia an Clare und bat sie auch ihre Seele mit sich zu nehmen was in Clare mitgefühl auslöste. Von nun an war auch Ophelia eine der Seelen für welche Clare kämpft. Clare selbst merkte an, wenn die DInge anders verlaufen wären wären sie villeicht Freundinnen geworden. SIe hatte am Ende keinerlei Groll mehr gegn Ophelia.

Jean[]

Clare war bereit Jean zu retten, als sie ihre sterbende Kameradin auffand. SIe war zutiefst beeindruckt von Jeans Willenskraft, da sie trotz eiens komplett Erwachten Körpers ihren Menschlichen Geist behielt. Clare synchronisierte irh Yoki mit dem von Jean um sie zu wieder zurückzuholen und gab ihr ihren Mantel um sich zu bedecken.  Nach dem Kampf folgte Jean Clare, welche sichtlich irritiert war und ihr vergebens versichern wollte, dass sie Clare nichts schuldig ist. Jean verhielt sich Clare gegenüber sehr schützend und zögerte auch nicht jeden anzugreifen wer Clare bedrohlich Nahe kam (Im Anime unterbrach sie sogar das Duell von Clare und Flora). Clare machte sich vorwürfe als Jean schwer von Rigardo verletzt wurde. Bis zuletzt weigerte sich Clare von Jean zurückgeholt zu werden. Als Jean es dennoch tat und lächelnd in Clares Armen starb war es das erste mal dass Clare offen über den Verlust eines Freundes weinte (Mit Ausnahme vor Irene bezüglich Teresa). Deneve theorisierte selbst dass Jeans Opfer Clare unbewusst vollständig am Erwachen hindert. Clare erzählte Teresa wie wichtig Jean ihr war, dass sie ein gutes Herz hatte und immer zuerst an andere dachte.

Galatea[]

Clare war beeindruckt von Galateas Kraft und ihrer Stärke, so sehr, dass sie begann Galatea zu kopieren und somit Jean zurückzuholen. Dennoch war ihre Beziehung rein Geschäftlich und das Gemeinsame Köpfen mehr erzwungen. Galatea stellte Clare ein Ultimatum zurück zur Organisation zu kehren oder gegen sie zu kämpfen. Als Jean sich einmischte verzichtete Galatea auf den Kampf und ließ die beiden Frauen ihren Weg fortsetzen. Als Rubel Clare belog, man habe Galatea entsorgt war sie sichtlich schockiert. Nach den Sieben Jahren traf Clare Galatea in Rabona wieder und war überglücklich. Sie war schockiert als sie Galateas Blindheit erblickte und dass diese Wunde zu alt und zu tief sei um regeneriert zu werden. Clare sieht Galatea als Freundin an.

Riful[]

Während Clare sie als Bedrohung sah, wurde sie von Riful nie als Feind angesehen, sondern eher als spätere Verbündete. Sie war sehr erstaunt von ihren Fähigkeiten und Gewährte es Clare und den anderen zu fliehen um noch stärker zu werden und gab ihr Aufgrund ihres Gewonnen Kampfes informationen. Als sie sich nach sieben Jahren wieder trafen sprach RIful mit ihr als würde sie eine alte Freundin wiedersehen und hoffte Clare würde ihr Helfen die verschmolzenen Schwestern Luciela und Rafaela zu wecken. ALs Clare verschwand war sie sichtlich erbost darüber.

Flora[]

Flora und Clare besaßen ein gewisses Interesse für einander, was an ihren ähnlichen Schwert-Techniken gelegen hatte, Clare bzw. Irenes Schnelles Schwert und ihre Windschneide. Flora schien ihr Anfangs ein wenig zu Misstrauen und forderte Clare zu einem Duell auf welches entscheiden sollte wessen Schwert das stärkere ist (dieses wurde im Anime von Jean unterbrochen). Das Duell ergab, dass Clares Schwert zwar um einiges stärker und schneller war, jedoch Floras Windschneide viel genauer war und keinerlei Einsatz von Yoki benötigt weshalb ihr Schwert das Duell gewann. Flora reichte Clare mit einem sanften lächeln die Hand bat ihre Freundschaft an und versprach Gemeinsam mit ihr zu überleben. Als Flora von Rigardo getötet wurde gab Clare sich die Schuld dafür und trauerte um ihre Freundin. Sie lernte ihre Windschneide und benutzte diese über die sieben Jahre wo sie sich mit den sieben Geistern zurückzog im Kampfe als Andenken an Flora.

Rigardo[]

Clare hasste Rigardo, da er Claymores abschlachtete und ihre Freundin Flora tötete, als auch Jean tödlich verletzte. Als Rigardo kurz davor war Miria zu töten ließ Clare ihre Beine Erwachen um Miria zu retten. Die erweckte kurz-zeitg das Interesse von Rigardo welcher die Technik dennoch schnell durchschaute und von ihr abließ. Clares Hass gegen Rigardo war so stark dass sie beinahe Erwachte. Als Rigardo starb dankte er Clare dafür dass sie so ein starker Gegner war.

Cynthia[]

Clare und Cynthia lernten sich in der Schlacht im Norden kennen, wo beide gemeinsam gegen die Isleys Erwachten-Arme kämpften und überlebten. Von da an trainierten und Lebten sie auch weiterhin zusammen und schienen sich im Kampf reichlich zu Unterstützen. Clare merkte an dass sie neidisch auf Cynthia war, da sie trotz des Kriegerdasein einen immer noch so fröhlichen und freundlichen Charakter besitzt. Cynthia selbst weiß Clare trotz ihres Impulsiven Charakters zu schätzen.

Tabatha[]

Es ist nicht viel bekannt wie eng ihre Beziehung war, jedoch konnte man beide als Freunde ansehen, da sie die sieben Jahre gemeinsam trainierten und verbracht haben. Ebenso bewundern beide Miria was sie zu Verbinden scheint. Clare war zerstört nach ihrem Tod und wollte sich nun auch aufgrund Tabathas Tod an Priscilla rächen.

Yuma[]

Wie auch Cynthia und Tabatha lernte sie Yuma während der Erwachten Schlacht im Norden kennen und überlebte mit ihr. Sie freundeten sich die Zeit über an und baute ein Vertrauensvolles Verhältnis zu Yuma auf. Teresa enthüllte Yuma später, da YUma ebenso sehr schwach war und Clares Rang am nächsten war sie zu ihr mit die größte Nähe und Verbundenheit fühlte.

Trivia[]

  • Clare bekam das Fleisch und Blut von Teresa eingesetzt, weshalb sie 3\4 Mensch und 1\4 Yoma ist.
  • Den Yoma welcher Raki in Form einer Kriegerin köderte, sieht aus wie Clare wenn sie ihre langen Haare noch besitzen würde.
  • Durch das Opfer von Jean ist es Clare unterbewusst unmöglich zu Erwachen.
  • Clares Charakterlied "Memory" bedeutet Erinnerung und ist eine Anlehnung an ihre Zeit mit Teresa und allen anderen verstorbenen Kameradinnen.
  • Obwohl Clare sich ungern von ihrem Haar trennte ließ sie es nicht erneut lang wachsen.

Anime und Manga Unterschiede[]

  • Im Manga ist ihre Beziehung zu Raki und die Gefühle die er früh für sie entwickelt viel deutlicher dargestellt, da er ihr Komplimente macht und sehr oft in ihrer Nähe errötet.
  • Im Anime küsst Sid sie nicht zum Abschluss.
  • Im Anime wird das Duell von Clare und Flora durch Jean unterbrochen.
  • Im Anime besiegt Clare Rigardo in einem weniger ausgeprägten Zustand des Erwachens und kämpft daraufhin direkt gegen Priscilla wo sie von Jean gerettet wird und mit Raki reist. Im Manga hingegen gibt es diese Szene nicht weshalb Clare im Kampf gegen Rigardo beinahe Erwacht und sie Raki als auch Priscilla erst nach sieben Jahren wiedersieht.
  • Der Anime wurde Produziert, als die Serie noch nicht abgeschlossen war was das Ende erklären könnte. 
  1. Claymore Manga, Szene. 149
  2. Claymore Manga, Szene. 152-154
  3. Claymore Manga, Szene. 154
  4. Claymore Manga, Szene. 155
  5. Claymore Sammelbänder, Fragmente aus Silber (Yoma Krieg Bericht I)
  6. Claymore Manga, Szene. 155
Advertisement